Glossar

Im Glossar finden Sie eine Vielzahl an Hintergrundinformationen über MeinFairMögen. Hier werden auch Kriterien, Methoden oder Datenquellen genauer beschrieben. Sie können das Glossar also auch sehr gut zur Vertiefung in das Thema nachhaltige Geldanlage nutzen!

ESG

ESG ist eine Abkürzung für „Environment, Social and Governance“. Sie werden aus dem Englischen mit „Umwelt, Soziales und Unternehmensführung“ übersetzt. Mit ESG werden in der Finanzwelt üblicherweise die drei Bereiche bezeichnet, in denen Firmen ihre Nachhaltigkeitsanstrengungen konzentrieren.

Zu den Umweltfaktoren gehören z.B. der Beitrag, den Unternehmen durch den Ausstoß von Treibhausgasemissionen zum Klimawandel leistet, aber auch Abfallmanagement und Energieeffizienz.

Zu den sozialen Aspekten gehören Menschenrechte, Arbeitsnormen in der Lieferkette, jegliche Gefährdung durch illegale Kinderarbeit und die Einhaltung von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz.

Governance bezieht sich auf eine Reihe von Regeln oder Prinzipien, die Rechte, Verantwortlichkeiten und Erwartungen zwischen verschiedenen Interessengruppen bei der Führung von Unternehmen definieren. Sie können verwendet werden, um Interessen zwischen den Interessengruppen aus- bzw. anzugleichen, und als Instrument zur Unterstützung der langfristigen Strategie eines Unternehmens dienen.

Ihr Feedback